Beintraining ist wichtig für den Muskelaufbau

Ich kenne viele Leute, die fünf mal in der Woche ihren Oberkörper stählen und dabei komplett auf das ebenso wichtige Beintraining verzichten. Großartige gesundheitliche Probleme treten deswegen nicht auf, weshalb einfach immer auf die Ausrede „Ich spiele doch Fußball“ o.Ä. ausgewichen werden kann. Doch das Training unterhalb der Gürtellinie kann einen echt vorranbringen und das nicht nur sportlich, if you know, what I mean ;).

Dass Männer bei Frauen auf den Hintern gucken ist schon längst kein Geheimnis mehr. Viele männliche Vertreter wissen jedoch nicht, dass Frauen das genauso machen. Da kann es sich durchaus lohnen einen Knackpo zu haben. 😀 Außerdem sehen durchtrainierte Beine weitaus besser aus, als Zahnstocher. Zu dieser Thematik gibt es Bilder wie Sand am Strand. Jetzt aber zum „sportlichen“ Teil:

Beintraining fördert das allgemeine Muskelwachstum

Denn um Muskeln aufzubauen ist weitaus mehr nötig als Schweiß, Kalorien und Eiweiß. Ohne Wachstumshormone könnte man pumpen, essen und Shakes trinken bis man platzt, ohne, dass man sich verbessert. Denn sie steuern, wie viel aufgebaut wird oder halt, wie viel nicht. Das bekannteste Hormon für Muskeln ist Testosteron. Dieses und ein paar Andere werden vermehrt während des Trainings ausgeschüttet. Dabei gilt: Je größer der Muskel, desto mehr wird „produziert“. Wer also hingeht und z.B. nur den kleinen Bizeps, oder die nur mittelgroße Brust trainiert, wird nie große Erfolge erzielen, da nicht genug Wachstumshormone produziert werden.

Shut up and Squat!

Die Beine hingegen strotzen förmlich nur vor Muskelmasse. Werden Sie beansprucht, strömen (etwas übertrieben) Unmengen an Hormonen durch deinen Körper welche schlussendlich auch deine Arme wachsen lassen, vorrausgesetzt Du trainierst sie. Gleiches gilt für die Bauchmuskeln und den Rücken. Diese Muskelgruppen gehören auch zu der „Gruppe der Großen“. Ganz nebenbei verbrennen große Muskeln auch mehr Kalorien. In Kombination mit der Stoffwechelanregung durch die Hormone, baut man Fett ab und wird definierter.

Übungen für die Beine

Die Beine lassen sich grob in 5 verschiedene Muskelgruppen unterteilen:

  • Quadrizeps (oben)
  • Adduktor (innen)
  • Abduktor (außen)
  • Beinbeuger/Po
  • Wade

Bei den meisten Oberschenkelübungen sind alle Teile, bis auf die Wade, vorhanden. Damit meine ich Basic-Übungen wie Beinpresse oder Squats. Dann gibt es noch konzentriertere Übungen für die einzelnen Muskeln. Für den Quadrizeps gibt es den Beinstrecker, auch bekannt als „Leg Extensions“. Die Übungen für die Ab- und Adduktoren sind bekannt als „Frauenübungen“, da man dort die Beine spreißen muss. Darüber hinaus sind diese Übungen noch gut für das Gesäß; Frauenübungen halt :D. Die letzte Übung heißt wie die Muskelgruppe, „Beinbeuger“. Sie beansprucht die gesamte hintere Oberschenkelmuskulatur, die bei den vielen sehr untrainiert ist. Die Wade trainiert man mit Wadenheben. Prinzipiell kann man beim Beintraining nicht viel falsch machen. Die meisten Übungen sind geführt. Achte darauf, dass Du die Beine bei großen Gewichten nur zu 95% streckst und kontrollierte Bewegungen machst.

Suchst Du nach neuen Reizen? Führe doch die Übungen mit nur einem Bein aus. Besonders die Waden und den Beinstrecker kann man wunderbar einzeln trainieren. Squats empfehle ich hingegen weiterhin mit 2 Beinen auszuführen, da das Verletzungsrisiko sonst ins Unendliche geht. Nach dem Krafttraining für die Beine empfehle ich zum absoluten auspowern noch mal Hocksprünge auf einen Kasten etc. zu machen.

Ich hoffe du hast in diesem Artikel gefunden, wonach du gesucht hast.

Trainierst Du auch Beine?? Wie findest Du es?

Nico

Advertisements

3 Gedanken zu “Beintraining ist wichtig für den Muskelaufbau

  1. Netter Artikel 🙂 Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man mit intensivem Beintraining Kraft-Plateaus bei anderen Übungen wie Bankdrücken überwinden kann.

    • Freut mich, dass dir der Artikel gefällt :). Ich hab es zunächst auch nicht für möglich gehalten, hab aber auch diese Erfahrung gemacht.

  2. Ich war dick, ich habe viel gelitten, jetzt denke ich, ich habe das berüchtigte Körpers oder Gewicht zu verlieren, ist ein letzlich, die aus der Seele und Herz zu tun, kommt, also, wenn Hilfe oder guter Rat ist gut zu mir, mir diese Informationen serviert, Traumkörpervielleicht können auch Sie helfen, viel Glück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s