L-Carnitin: Abnehmwunder oder Abzocke?

Der Begriff L-Carnitin befindet sich zur Zeit auf einem wahren Höhenflug. Überall wird von dem vermeintlichen Abnehmwunder geworben. Es gibt nur wenige negative Meinungen. Doch hält L-Carnitin, was es verspricht? Auf diese und ein paar weitere Fragen werde ich in diesem Artikel eingehen.

Was ist L-Carnitin und was macht es?

Bei L-Carnitin handelt es sich um eine chemische Verbindung der Arminosäuren Lysin und Methionin. Es kann vom Körper aus den beiden „Bausteinen“ selbst produziert werden, einen großteil des Carnitins nehmen wir jedoch durch Fleisch jeglicher Art auf. Die Aufgabe Carnitins liegt in der Verstoffwechselung von Fetten. Dabei fungiert die Verbindung als Trägerstoff und transportiert die Fettzellen in die Mitochondrien(„Kraftwerke“) des Körper. Hier werden das Fett in Energie umgewandelt. Genau dieser Fakt wird dabei von den Herstellern ausgenutzt und als Werbemittel benutzt. Das Fett schmilzt praktisch dahin, denn mehr Carnitin –> mehr Transport –> mehr Verstoffwechselung…. so zumindest die Theorie. Doch…

…bringt Carnitin was?

Ich als überzeugter Endomorph, aka Softgainer, bin natürlich an allen Produkten interessiert, die meine letzten Fettzellen zum schmelzen bringen können/könnten. Daher habe ich L-Carnitin mal ausprobiert und JA es hat was verändert. Insgesamt habe ich einen Monat L-Carnitin supplementiert und werde es nach einer kleinen Pause auch wieder zu mir nehmen. Dabei hat L-Carnitin gefühlt 0% meines Körperfettes angegriffen. Dennoch bin ich von der Verbindung überzeugt.
Genommen habe ich es morgens und vor dem Training, jeweils etwa eine halbe Portion, sodass ich insgesamt etwa 1-1,5g zugeführt habe. Ich fühlte mich mit Supplementierung einfach fitter, hatte nicht meine typischen „schwarzen Stunden“ zwischen 3~5 Uhr und war einfach durchgehend gut gelaunt –> ich konnte mehr leisten, fühlte mich besser.
Natürlich handelt es sich debei um meine subjektive Empfindung und kann sie nicht nachweisen, doch vielleicht hilft dir diese Aussage dich für oder gegen Carnitin zu entscheiden.
Insgesamt kann ich Carnitin nur empfehlen. Es gibt keine Nebenwirkungen, dafür jedoch umso mehr (angebliche) positive Auswirkungen auf das Herz-kreislauf-System uvm. Probier‘ es doch einfach mal aus 😉 Achte jedoch darauf reines L-Carnitin zu kaufen. Oftmals wird D-Carnitin untergemischt und das hat gar keine Funktion. Dosierungsmäßig würde ich mich zwischen 1-2g/Tag bewegen und diese auf 2-3 Rationen aufteilen. Sonst geht zu viel durch die Blase wieder raus.

Nico

P.s. ich hatte flüssiges L-Carnitin.

Advertisements

4 Gedanken zu “L-Carnitin: Abnehmwunder oder Abzocke?

  1. 🙂 Damit beschreibst du ein Phänomen, dass ich auch kenne. Es ist die motivierende Kraft des Placebo-Effekts, was gar nicht negativ gemeint ist. Im Gegenteil, oft wurde gezeigt, wie viel Menschen aus sich herausholen, weil sie an etwas glauben oder auf Hilfe hoffen. Im Internet wird immer gerne über Sinn und Unsinn diskutiert, gerade bei Supplements. Ich kann nur sagen, dass viele Diäten bei mir mit einem neuen Supplement begannen, weil ich mir eine Hilfe davon erhofft habe. Und ganz gleich, ob es eine Wirkung hatte oder nicht, ich war zunächst motiviert, lenkte meine Aufmerksamkeit auf die versprochenen Effekte, und holte aus mir heraus, was möglich war. Wenn ein Supplement mir hilft, mich besser zu fühlen und an meine Ziele zu glauben, dann hilft es. So seh ich das.

    • Genau so sehe ich das auch. Viele Supplemente werden natürlich vollkommen überbewertet, aber wenn es einem etwas bringt, und sei es nur der Placebo-Effekt, spricht an sich nichts dagegen das Produkt zu nehmen. Natürlich muss man abwägen, wie groß der Schaden sein kann, bzw ob es Nebenwirkungen gibt. Solange jedoch bei normaler Dosierung keinerlei Folgeschäden entstehen, kann man ruhig auf solche „Motivations-Booster“ zurückgreifen.

  2. Die Fragestellung ist m.E. schon falsch!
    Wer bitte braucht so einen Unsinn?!!
    Jedermensch kann jederzeit völlig kostenlos in die Natur gucken und von ihr lernen!
    Kein (freilebendes) Tier ist übergewichtig!
    Sowie wir uns artgerecht und das heißt nicht entbehrungsreich oder spartanisch sondern genussvoll, einfach und lecker ernähren/ leben, können wir alle Gewichts- und Figur- Themen vergessen. Dann formt der Körper sich genau so, wie er genetisch angelegt ist. Dann haben wir lebenslang unser Optimalgewicht.
    In diesem Sinne paradise your life ! 😉

  3. Danke für die Kritik :). An sich stimme ich dir voll und ganz zu. Mit einer normalen Ernährung kann man alle körperlichen Ziele erreichen. Auch ich supplementiere relativ wenig, da diese ERGÄNZUNGSmittel meiner Meinung nach maximal 10-20% bewirken. So nehme ich prinzipiell „nur“ Proteinpulver und L-Carnitin. Ersteres auch nur, wenn ich mal einen Tag nicht genug Eiweiß zu mir nehmen konnte, z.B. wegen Stress oder fehlenden Mittagessen. Trotzdem können diese Mittel etwas bewirken, insofern die Basics stimmen, (allg. gesunde Lebensweise) weshalb man Supplements ausprobieren kann und auch ausprobieren solte, wenn man dran glaubt. Aber da hat jeder seine eigene Meinung zu. Schönes Restwochenende noch :).

    Nico

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s